Faire Sportbekleidung

Auf meinem Blog fair fetzt! berichte ich über die enormen Ausmaße von herkömmlicher Mode und die zahlreichen Katastrophen, die damit verbunden sind. Ich selbst trage nur mehr fair produzierte oder gebrauchte Mode. Im Normalfall funktioniert das sehr gut und verleiht mir natürlich ein gutes Gewissen. Bei Sportmode ist das leider nicht ganz so einfach.

Yoga-Bekleidung, was sonst?

Sobald man faire Sportbekleidung in Google eingibt, bekommt man hauptsächlich Yoga-Bekleidung oder Lounge Wear ausgespuckt. Also alles mit wenig Halt und netten Mustern. Erst kürzlich war ich auf der Suche nach einem neuen Sport-BH, weil meiner nach mehr als 5 Jahren so ziemlich ausgedient hat. Gefunden habe ich viele schöne Dinge, von Mandala bis hin zum österreichischen Label Nice to meet me. Einige Yogasachen habe ich auch dort gekauft, aber nicht meinen Sport-BH. Da musste ich dann doch bei Patagonia bestellen. Zum Glück ist Patagonia ein Unternehmen, das im Vergleich zu anderen seiner Größe schon sehr viel im Bereich Nachhaltigkeit geleistet hat und noch immer leistet. Viele der Stoffe sind bluedesign-zertifiziert und aus Recycling-Polyester oder Recycling-Nylon. Außerdem ist das Unternehmen Mitglied der Fair Labor Association. Ja, das ist nur eine Bemühung, aber im Vergleich zu Zara, H&M und Primark ist das sehr viel.

Vaude wird von Rank a Brand sogar noch besser eingestuft. Nicht nur sind rund 80% der Stoffe bluedesign-zertifiziert, das Unternehmen legt als Mitglied der Fair Wear Foundation großen Wert auf faire Arbeitsbedingungen. Und ja, die Fair Wear Foundation und die Fair Labor Association sind unterschiedliche Dinge wie du hier nachlesen kannst. Die Fair Labor Association geht nicht besonders weit über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus. Sogar adidas und Nestlé sind Mitglieder dieser Association, das spricht schon für sich.

Da fängt es also schon an. Man muss schon sehr gut informiert sein, um einordnen zu können, wie fair das Produkt ist, das man gerade kauft. Noch schwieriger ist die Sache bei Laufschuhen.

Laufschuhe

Meine derzeitigen Laufschuhe sind von Nike, ich habe sie gebraucht über Kleiderkreisel gefunden. Leider sind sie nicht so super, sie federn nicht sehr gut und beim Laufen kippe ich gerne nach innen. Um eine professionelle Laufanalyse werde ich diesmal nicht drumherumkommen. Aber all diese Geschäfte verkaufen keine fairen Laufschuhe. Gibt es die überhaupt schon? Laut Utopia gibt es von Produzenten in Deutschland schon gute Ansätze, aber der wirklich nachhaltige Laufschuh existiert noch nicht. Wie so oft in der Politik muss man sich hier für das geringere Übel entscheiden. Am besten ist es, sich beraten zu lassen und gleich Laufschuhe zu kaufen, die man jahrelang tragen kann.

Das Problem mit dem Material

Während normale Kleidung nur gut aussehen und gemütlich sein soll, muss Sportbekleidung viel mehr leisten. Sie muss atmungsaktiv sein, schließlich will man nicht sofort stinken, wenn man etwas schwitzt und sie soll leicht sein, gut am Körper anliegen und sportlich aussehen.

Doch alle diese Synthetikfasern sind eine große Gefahr für die Umwelt. Bei jedem Waschgang lösen sich Fasern, die dann als Mikroplastik in offenen Gewässern unterwegs sind. Mittlerweile gibt es besonders bei deutschen Herstellern schon Sportbekleidung aus Merinowolle, Seide oder Bio-Baumwolle. Wolle beim Laufen? Ja das geht, und zwar sehr gut! Wolle reguliert die Temperatur und stinkt auch weniger. Sie absorbiert den Schweiß und ist gut hautverträglich. Außerdem muss man sie weniger oft waschen, da man Wolle einfach auslüften kann. Oder warum glaubst du, gibt es so viele Babysachen aus Wolle?

Die Liste

Hier nochmal eine Liste mit den meiner Meinung nach guten, aber auch fairen, Sportbekleidungsherstellern.

Online-Shopping
  • Avocado Store (Hier gibt es eine sorgsame Vorauswahl, sodass du kein Experte sein musst, um fair einzukaufen.)
  • Bergfreunde (Hier findest du etwas für jede Sportart, darunter auch Unternehmen mit fairen Produkten wie Vaude)
Gute & faire Sport-BHs
  • Patagonia (Bei jedem Produkt auf den Beschreibungstext achten, noch sind sie nicht 100% fair, aber es gibt ein paar gute Ansätze.)
  • Engel Sports
  • Icebreaker
Faire Yoga-Bekleidung

Beitragsbild: By Graf Foto [CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons



2 Gedanken zu “Faire Sportbekleidung

    1. Hi Isa, ich habe schon davon gehört, allerdings noch nie welche probiert! Meine letzten Laufschuhe habe ich nach einer Laufanalyse im Sportgeschäft gekauft. Das war mir wichtig, damit ich wirklich 20km damit laufen kann. Läufst du mit Lunge Laufschuhen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.